Kategorie: Ungarn

10 Dinge, die du in Budapest unbedingt machen solltest!

48 Stunden in Budapest haben sich angefühlt wie in Paris und Berlin zugleich. Majestätischen Bauwerke wie in Paris und angesagte Lokale, Vintage Shops und Straßenkunst wie in Berlin sind in Budapest keine Seltenheit! Ganz im Gegenteil sollten sich einige europäische Hauptstädte in Acht nehmen vor der modernen ungarischen Hauptstadt. Die breiten Alleen, die Kaffeehaus-Kultur und die wundervolle Donau laden nur zu einem Städtetrip ein!

Hier gibt es extra für euch die besten Budapest Tipps!

– Besucht Fisherman’s Bastion

Fisherman’s Bastion liegt auf dem älteren Stadteil von Budapest auch bekannt als Buda. Auf der einen Seite der Donau liegt nämlich Buda und auf der anderen Pest. Fisherman’s Bastion ist allerdings auch von Pest nicht zu übersehen!

Von den sieben märchenhaften weißen Türmen könnt ihr über die ganze Stadt schauen! Fisherman’s Bastion war mein persönliches Highlight auf der Reise, da dieser Ort einfach malerisch schön ist! Für einzigartige Bilder solltet ihr vor den ersten Touristenbussen um 9 Uhr da sein. Ansonsten könnt ihr Fisherman’s Bastion 24h besuchen mit Ausnahme der Türme, die gegen 21 Uhr schließen.

Viele Wege führen natürlich zu Fisherman’s Bastion aber ich empfehle euch bei gutem Wetter von der Stadt auf zu Fuß auf den Burgberg zu gehen.

– Überquert die Széchenyi Kettenbrücke

Auf dem Weg zu Fisherman’s Bastion werdet ihr auf jeden Fall die Kettenbrücke überqueren. Zu Fuß könnt ihr auch mehrmals anhalten, durchatmen und einfach nur den Blick über die Donau genießen.

– Donaukreuzfahrt

Ein weiteres Highlight war die Abendrundfahrt über die Donau. Eine Schifffahrt auf der Donau sollte man am besten abends nach Beginn der Dämmerung machen. Das beleuchtete Panorama lässt sich besonders gut bei einem romantischen Glas Wein oder auch Bier genießen.

In der Regel kostet ein 48h Ticket zwischen 8€ und 10€ pro Person. Ihr könntet also auch nochmal am nächsten Tag mit dem gleichen Ticket eine Tagesrundfahrt machen.

– Entdeckt das drittgrößte Parlamentsgebäude der Welt

Das impulsive Parlament ist nicht zu übersehen in Budapest! Besonders gut sieht man es von Fisherman’s Bastion oder einer Donaurrundfahrt! Natürlich kann man das drittgrößte Parlament der Welt auch von innen besuchen!

Auf der Spitze der St.-Stephans-Basilika

Einen fast kostenlosten Panormablick für 200 HUF erhält man auf der höchsten Kirche von Budapest. Von 96 Metern aus kann man über die ganze Stadt schauen. Die Kuppeln im inneren der St. Stephen’s Basilica erinnern ein bisschen an die Vatikanstadt in Rom.

– Genießt den Sonnenuntergang auf einer Rooftopbar

Eine ganz besondere  und einzigartige Rooftopbar findet ihr auf der luxuriösen Einkaufsstraße , Andrássy út, mitten in der Innenstadt. Aus einem durchsichtigen Iglu könnt ihr euch bei einem leckeren Getränk oder einem Schweizer Käsefondue den Sonnenuntergang anschauen. Von der 360 Bar habt ihr wirklich einen 360 Grad über ganz Budapest.

– Vintage Shopping in Budapest

Fast überall in Budapest findet ihr Vintage-, Design- und Second-Hand-Läden. Besonders viele sind im jüdischen Viertel gelegen. Schaut euch sich unbedingt Retrock und Szputnyik D20 an. Nicht vergessen (!) die Geschäfte haben auch am Sonntag offen!

Erkundet das jüdische Viertel

Wo wir gerade schon beim jüdischen Viertel sind, solltet ihr nicht nur die Vintage Läden erkunden, sondern auch die Straßenkunst, trendige Cafés und köstlichen Restaurants! Der Place to be für Hipster! Besonders lecker ist es im Restaurant Mazel Tov oder Twenty Six.

– Esst lokales Essen

An die leckeren Gulaschgerichte erinnere ich mich gerne zurück! Die deftige ungarische Küche ist ein MUSS während eurer Zeit in Budapest! Langos mit Knoblauchcreme und Käse gibt es fast an jeder Ecke zum Schlemmern! Für den süßen Hunger empfehle ich euch Kürtőskalács. Kürtőskalács ist ein Schornsteinkuchen, der aus süßer Hefe hergestellt und dann um ein kegelstumpfförmiges Backmaterial geschleudert wird.

– Übernachtet im Radisson Blu in Budapest

Mitten drin wohnt ihr im frisch renovierten und modernen Radisson Blu Béke Hotel. Der Hauptbahnhof ist nur 300m entfernt und nur 500m entfernt befindet sich der berühmte Boulevard Andrássy mit allen Geschäften, die Rang und Namen haben!

In den großzügigen Zimmern konnten wir uns wunderbar nach einem langen Tag in der Stadt erholen. Die Betten sind super bequem!

Für eine Stärkung am Morgen sorgt nicht nur die Nespresso Maschine im Zimmer, sondern auch das ausgiebige Frühstücksbuffet! Mein Tipp: Ein Omlett mit allem und Käse!

How to Get Around?

In Budapest könnt ihr alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. So seht ihr natürlich auch mehr! Sollte es mal schneller gehen müssen, empfehle ich euch die Taxiapp „Bolt“ oder die App „Lime“ für die E-Scooter!