All posts by fastenurseatbelts

Fashion, Sun and Beach: That’s why you should fly to Málaga

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

Madrid, Barcelona, ​​Mallorca or Ibiza are the typical hotspot destinations in Spain and probably already known to all of you. This year, I also decided to explore the other Spanish cities. Recently, I was in Alicante and Valencia, and now I’m going to Malaga. The mix of old town, port city, culinary diversity and wonderful city beaches attract more and more tourists. Nevertheless, is not nearly as crowded as the other Spanish cities!

I have summarized the best addresses for a short trip to Malaga.

Madrid, Barcelona, Mallorca oder Ibiza sind die typischen Hotspot-Ziele in Spanien. Und euch allen wahrscheinlich längst bekannt! Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen auch die anderen spanischen Städte zu erkunden! Vor kurzem war ich erst in Alicante und Valencia, und nun ging es für mich nach Málaga. Der Mix aus Altstadt, Hafenstadt, kulinarischer Vielfalt und wunderbaren Stadtstränden ziehen immer mehr Touristen an! Trotzdem ist es bei weitem nicht so überlaufen, wie die anderen spanischen Metropolen!

Ich habe die besten Adressen für einen Kurz-Trip nach Málaga zusammengefasst.

A woman favorite activities

A nice starting point is Calle Liborio García. Here, you will find all the brands you need. I mention it in most of my articles … Remember that Zara and Mango are much cheaper in Spain! Another reason to fly to Malaga 🙂 After a “short” shopping trip we went already further to the cathedral. On the way to the cathedral, you pass numerous bistros, where you should stop by for a glass of wine and tapas! We paid only €5 for our siesta/Fiesta (2 wine and nachos with guacamole), which was usually the average price in the area.

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

After admiring the beautiful cathedral, we went further towards the famous fortress “Alcazaba.” Despite the felt 40 degrees, we have made it to about the middle viewing platform, and every step up was worth the view. Besides, if we had not gone up here, we would never have discovered the rooftop terrace of the Alcazaba! Here, you can enjoy not only the view but also the pleasant cocktail prices and the good atmosphere!

Of course, our day is not over yet! Since our hotel “Barceló Malaga” is right next to the main train station, it is super easy to reach. Also, the airport is only 30 minutes away by train. Attention! There are many welcoming shops in the station. We did not make it without shopping again… So if you do not want to go shopping again, go over the main entrance to the cool & modern hotel. For the first time in my life, I saw a slide in a hotel from the first floor to the lobby. Cool! Of course, I had to test it immediately after my arrival. It’s worth it!

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

But back to our evening plan! After a long day at the fresh air, I like having a delicious dinner and then a short way to bed like the bar and the restaurant El Anden in the hotel “Barceló Malaga.” I went well satiated after an extensive 3-course menu in our lovely double room!

Also for breakfast, I did not have it far on Sunday morning! Whether smoothies, Spanish tapas, Prosecco orgua camole, we got everything we love! After so many delicacies, I had first to sunbathe on the roof terrace with great views over the entire city and swim in the pool. Here you live in any case stylish and central!

Ein schöner Ausgangspunkt ist die Calle Liborio García! Hier findet man alle Marken, die man braucht! Ich erwähne es fast in jedem meiner Artikel… Denkt daran, dass Zara und Mango in Spanien viel günstiger sind! Noch ein Grund nach Málaga zu fliegen 🙂 Nach einer „kurzen“ Shoppingtour sind wir auch schon weiter zur Kathedrale gegangen. Auf dem Weg zur Kathedrale kommt man an zahlreichen Bistros vorbei, wo man auf jeden Fall für ein Glas Wein und Tapas halten sollte! Wir haben für unsere Siesta (2 Wein und Nachos mit Guacamole) nur 5€ bezahlt, was in der Regel der Durchschnittspreis in der Gegend war!

Nachdem wir die wunderschöne Kathedrale bewundert haben, ging es auch schon weiter in Richtung der berühmten Festungsanlage „Alcazaba“. Trotz der gefühlten 40 Grad haben wir es ungefähr bis zur mittleren Aussichtsplattform geschafft und jeder Schritt nach oben hat sich für die Aussicht gelohnt! Außerdem wären wir nicht hier hoch gegangen, hätten wir niemals die Dachterrasse Terrasse des Alcazaba entdeckt! Hier heißt es nicht nur den Ausblick genießen, sondern auch die angenehmen Cocktailpreise und die gute Stimmung!

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

Natürlich ist unser Tag noch nicht zu Ende! Da unser Hotel „Barceló Malaga“ direkt neben dem Hauptbahnhof liegt, ist es super easy zu erreichen. Auch der Flughafen ist mit der Bahn nur 30 Minuten entfernt. Vorsicht! Im Bahnhof befinden sich ganz viele einladende Geschäfte. Wir haben es nicht geschafft einfach dran vorbeizugehen…. Solltet ihr also nicht nochmal shoppen wollen, geht einfach über den Haupteingang in das coole & moderne Hotel! Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich in einem Hotel eine Rutsche vom ersten Stock in die Lobby gesehen. Mega cool! Musste ich natürlich unmittelbar nach meiner Ankunft testen! Lohnt sich!

Aber zurück zu unserer Abendgestaltung! Nach einem langen Tag an der frischen Luft, freue ich mich über ein schmackhaftes Abendessen und danach einen kurzen Weg ins Bett! Da kam mir die Bar und das Restaurant El Anden im Hotel „Barceló Malaga“ wie gelegen. Gut gesättigt ging es für mich nach einem ausgiebigen 3-Gänge-Menü in unser modernes Doppelzimmer!

Auch zum Frühstück hatte ich es am Sonntag morgen nicht weit! Ob Smoothies, spanische Tapas, Prosecco oder Guacamole war natürlich auch sonst alles da! Nach so viel Leckereien musste ich mich erstmal auf die Dachterrasse mit grandiosen Blick über die gesamte Stadt zum Sonnen und Schwimmen im Pool. Hier wohnt man auf jeden Fall stylish und zentral!

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

Sun, beach & sea

After our late check-out, we still had a lot of time until our flight back to Dusseldorf and of course, we wanted to go to the beach. Within 7 minutes, we were at the city beach, Playa de La Malagueta. Between all the locals, I felt like one and took the Spanish siesta!

In the evening, we went back home again. Attention! No flights are called at the airport. We almost missed our own!

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

Nach unserem Late Check-out hatten wir immer noch viel Zeit bis zu unserem Flug zurück nach Düsseldorf und wollten natürlich noch zum Strand. Innerhalb von 7 Minuten waren wir mit einem Uber für ca. 4€ am Stadtstrand Playa de La Malagueta. Zwischen den ganzen Locals habe ich mich auch direkt wie einer gefühlt und die spanische Siesta mitgenommen!

Gegen Abend ging es für uns dann auch wieder Richtung Heimat. Vorsicht! Am Flughafen werden keine Flüge ausgerufen. Wir hätten unseren dadurch fast verpasst!

Barceló Malaga

Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts Malaga, Spain, Fasten Ur Seatbelts

Is Valencia the new Barcelona?

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

In my Instastories, I always see that everyone flies to Barcelona. ​​There are many interesting alternatives in Spain. One of them is the city on the Mediterranean: Valencia. Valencia not only attracts with its perfect beaches, beautiful architecture but also with its famous “Mercado Central.”
The third largest city in Spain is by far not as touristy as Barcelona, and there is plenty to explore!

In meinen Instastories sehe ich immer, dass alle nach Barcelona fliegen, dabei gibt es in Spanien zahlreiche interessantere Alternativen! Eine davon ist zum Beispiel, die am Mittelmeer gelegene Stadt Valencia. Valencia lockt nicht nur mit perfekten Stränden, wunderschöner Architektur, sondern auch mit ihrem berühmten „Mercado Central“. Die drittgrößte Stadt in Spanien ist bei weitem nicht so touristisch wie Barcelona, und es gibt auch einiges zu erkunden!

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

What to do:

Mercado Central

The “Mercado Central” is hard to miss or overhear. The fish counters sell fresh fish, mussels, shrimp, and octopus. A lobster tried to escape from a box next to me. But the market hall sells not only fish but also fresh fruit, smoothies, vegetables, meat and many sweet delicacies. For the thirsty ones, there are also different wine tastings.

Der „Mercado Central“ ist kaum zu übersehen bzw. zu überhören! An den Fischtheken werden frischer Fisch, Muscheln, Garnelen und Kraken verkauft. Ein Hummer versuchte neben mir aus einer Kiste zu entkommen. Aber die Markthalle veräußert nicht nur Fisch, sondern auch frisches Obst, Smoothies, Gemüse, Fleisch und viele süße Köstlichkeiten! Für die Durstigen gibt es verschiedene Weinproben!

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Sightseeing

Wherever you are in Valencia, just walk the streets and enjoy the different architecture. Definitely worth a visit to the Miguelete tower and enjoy the view over Valencia. It is located next to the Cathedral of Valencia. Another possibility to admire the city from above is the largest city gate of Valencia “Torres de Serranos.” In the end, you should also stop by the “Plaza de la Reina” Here you will find countless shopping opportunities nearby!

Wo auch immer ihr euch in Valencia befindet, lauft einfach durch die Straßen und genießt die unterschiedliche Architektur. Es lohnt sich auf jeden Fall auf den Miguelete-Turm zu steigen und die Aussicht über ganz Valencia zu genießen! Er befindet sich direkt neben der Kathedrale von Valencia! Eine andere Möglichkeit, die Stadt von oben zu bewundern, ist das größte Stadttor von Valencia: „Torres de Serranos“. Am Ende solltet ihr auch am „Plaza de la Reina“ vorbeischauen! Hier findet ihr unzählige Shoppingmöglichkeiten in der Nähe!

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Eat authentic Paella

Paella is not only a must in Valencia but every time you visit Spain. But do you know that Paella is from the Valencia region? We ate in a restaurant near our accommodation, and I can only say that the price/performance ratio was right! Unfortunately, I cannot remember the name … But it was near “Lonja de Valencia!”

Paella ist nicht nur in Valencia ein MUSS, sondern bei jedem Besuch in Spanien! Aber wusstet ihr, dass Paella aus der valencianischen Region kommt?!  Wir waren in einem Restaurant in der Nähe unserer Unterkunft und ich kann nur sagen, dass hier das Preis-/Leistungsverhältnis absolut gepasst hat! Leider kann ich mich nicht mehr an den Namen erinnern… Aber es war in der Nähe von „Lonja de Valencia!“.

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Go to Cafe Dulce de Leche

I do not know the last time I had such a generous and cheap breakfast. It was really hard for me to decide between the Oreo or the Nutella cake! That’s why we were there twice. Come early at the weekend. Otherwise, a long line awaits you! Cafe Dulce de Leche is in great demand! I can also recommend the croissants, the banana bread or a bagel with salmon! The cafe is located in the Russafa district, known for its numerous cafes, colorful buildings, and second-hand shops.

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so großzügig und preiswert gefrühstückt habe! Mir fiel es richtig schwer, mich zwischen der Oreo- und der Nutellatorte zu entscheiden! Deswegen waren wir direkt 2x da! Kommt am Wochenende früh, denn ansonsten erwartet euch eine lange Schlange! Cafe Dulce de Leche ist heiß begehrt! Empfehlen kann ich auch die Croissants, das Bananenbrot oder den Bagel mit Lachs! Das Café liegt im Viertel Russafa, was für seine zahlreichen Cafés, bunten Gebäude und Second Hand Läden bekannt ist.

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Have a look at the future!

The City of Arts and Sciences, “Ciudad de las Artes y las Ciencias,” impresses everyone with its unique futuristic architecture. For kids and me, some cool water activities were also offered. The small futuristic city is located next to a beautiful green area!

Die Stadt der Künste und Wissenschaften, „Ciudad de las artes y las ciencias“ , beeindruckt jeden mit ihrer einzigartigen futuristischen Architektur! Für Kinder und mich wurden auch einige coole Wasseraktivitäten angeboten. Die kleine futuristische Stadt befindet sich direkt neben einer wunderschönen Grünanlage!

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Where to stay?

Happy Apartments Valencia

In the middle of the old town is the spacious “Happy Apartments Valencia.” We were lucky and found a free car park just 5 minutes away from our apartment on a side street. With the colored road marking, you can see where you can park for free and where not. But you can unload the luggage directly in front of the accommodation by car.
The apartments have everything you need for a stay in Valencia: bedroom, living room, kitchen, bathroom and a roof terrace. Our apartment was so big that we could have stayed there with four of us!
The Mercado Central is within walking distance!

Mitten in der Altstadt befinden sich die großzügigen „Happy Apartments Valencia”. Wir hatten Glück und haben einen kostenfreien Parkplatz nur 5 Minuten entfernt von unserem Apartment in einer Seitenstraße gefunden. Anhand der farblichen Straßenmarkierung kann man erkennen, wo man kostenfrei parken kann und wo nicht. Das Gepäck könnt ihr aber direkt mit dem Auto vor der Unterkunft ausladen.

Die Apartments haben alles, was man für einen Aufenthalt in Valencia benötigt: Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Badezimmer und eine Dachterrasse! Unser Apartment war so groß, dass wir auch zu viert hier hätten wohnen können!

Der Mercado Central ist nur wenige Gehminuten entfernt!

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

Valencia, Fasten Ur Seatbelts, Spain

July Must Haves

July Must Haves, Fasten Ur Seatbelts

July Must Haves, Fasten Ur Seatbelts

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika




Travel Diaries Maldives – Kuramathi Island Resort Maldives

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

If you have read my first part of my Maldives Travel Diary, you would know that we went back to the airport in the morning to take the speedboat to Kuramathi Island Resort. However, during the 1.5-hour drive, I had some problems with the waves and would recommend anyone to take a pill for nausea when you get seasick. With the incredible view from the boat on the island, we knew,  “that was worth it”! The over 1.8km long island has a lot to offer and is a #honeymoon goal!

Falls ihr schon meinen ersten Part meines Malediven Travel Diary’s gelesen habt, dann wisst ihr ja, dass es für uns gegen Vormittag wieder zurück zum Flughafen ging, um mit dem Speedboot zum Kuramathi Island Resort zu gelangen. Allerdings hatte ich während der 1,5-stündigen Fahrt etwas Probleme mit dem Wellengang und kann jedem nur empfehlen, eine Tablette gegen Übelkeit zu nehmen, wenn man schnell seekrank wird! Spätestens aber bei der unglaublichen Aussicht aus dem Boot auf die Insel wussten wir: “Das war’s wert”! Die über 1,8km lange Insel hat einiges zu bieten & ist wirklich ein #honeymoongoal !

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

We spent our three nights in the third part of the island in a two-bedroom beach house with an open-air shower. As I mentioned in the previous article, I love open-air showers. On the first day, we explored the whole island and were amazed by the incredible landscape. There is so much to do on the island that I do not even know where to start …

Wir haben unsere 3 Nächte in dem dritten Teil der Insel in einem Two-Bedroom Beach House mit Open-Air Dusche verbracht! Wie bereits im vorherigen Artikel erwähnt, liebe ich Open-Air Duschen! Am ersten Tag haben wir direkt die ganze Insel erkundet und waren erstaunt von der unglaublichen Landschaft! Es gibt so viel auf der Insel zu bieten, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll…

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

Best of our first day! I have eaten in many different restaurants, but none have not been as romantic as “The Reef.” The Reef is on the water, and all the windows were open in the evening, so we could not only see the moon very well but also every single wave and even a heron that occasionally passes the window. For food, I can only say that it was perfect. Very fresh, tasty and unusual.

Am besten von unserem ersten Tag! Ich habe schon in vielen unterschiedlichen Restaurants gegessen, aber schon lange nicht mehr so romantisch wie im „The Reef“. The Reef befindet sich auf dem Wasser und an diesem Abend waren alle Fenster offen, sodass wir nicht nur den Mond besonders gut sehen konnten, sondern auch jede einzelne Welle und sogar einen Reiher, der ab und zu am Fenster vorbeikommt. Zum Essen kann ich nur sagen, dass es perfekt war! Sehr frisch, schmackhaft und ausgefallen!

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

The next day we started with a breakfast in the sun by the sea. The day could not have started better, and then we went to our favorite spot on the island, the sandbank. Here you can relax and enjoy. From here, we were on foot to the Champagne Loft. And have given us the first cocktail. Walked around the island to explore all the beautiful spots!

Den Tag drauf haben wir mit einem Frühstück in der Sonne am Meer begonnen. Der Tag hätte also nicht besser starten können, und danach sind wir erstmal zu unserem Lieblingsspot auf der Insel gegangen, der Sandbank! Hier kann man so richtig abschalten und genießen! Von hier aus sind wir zu Fuß bis zum Champagne Loft und haben uns erstmal einen Cocktail gegönnt. Spaziert auf jeden Fall einmal um die Insel, um alle schönen Ecken zu erkunden!

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

In the evening we treated ourselves to a spa treatment. And again, I was so excited about the beauty of this place. My first massage here was with sea view! A dream! The relaxation room is beautiful. I could watch the sunset every evening from these chairs.

Abends haben wir uns ein Spa-Treatment gegönnt. Und wieder war ich total begeistert von der Schönheit von diesem Ort! Meine erste Massage auf dem Meer mit Meerblick! Ein Traum! Auch der Entspannungsraum ist wunderschön!! Den Sonnenuntergang hätte ich mir jeden Abend von diesen Liegen aus anschauen können!

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

Speaking of sunset, you must know that the Kuramathi Island Resort offers the most impressive dinners at sunset. There are so many restaurants there that we could have had dinner almost every night.

I was often asked if I would not get bored after just a few days in the Maldives. No, We had so many offers like snorkeling, diving, SUP, kayaking, windsurfing or other sports activities that we barely knew how to do. Be sure to check out the Eco Center and the “old” trees on the island; you will be astonished about what is here.

Apropos Sonnenuntergang: Ihr müsst wissen, dass das Kuramathi Island Resort die beeindruckensten Locations für Dinner bei Sonnenuntergang bietet. Es gibt dort so viele Restaurants, dass wir praktisch jeden Abend woanders hätten essen können!

Ich wurde oft gefragt, ob ich mich nicht nach wenigen Tagen auf den Malediven schon langweilen würde. Nein! Wir hatten so viele Angebote wie Schnorcheln, Tauchen, SUP, Kajak fahren, Windsurfen oder aber auch andere sportliche Aktivitäten, dass wir kaum wussten, wie wir alles schaffen können! Schaut euch auf der Insel unbedingt das Eco Center und die „alten“ Bäume an! Ihr werdet staunen, was es alles gibt!

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

We spent our last night in a water villa. I did not know what to do first because I loved every spot of it, so I first took a bath with sea view. After that, I had to go straight out onto the terrace and into the sea. How many times in life do you live right on the sea? We had to celebrate on our last evening first in the Italian restaurant “The Palm,” and we enjoyed! The end of our trip was as fantastic as it all started, and just before we left, it started to rain. A sign that the Maldives was sad about my departure and wanted to see me again soon!

Unsere letzte Nacht haben wir in einer Wasservilla verbracht. Ich wusste gar nicht, was ich zuerst machen sollte. Also habe ich erstmal ein Bad mit Meerblick genommen. Danach musste ich direkt raus auf die Terrasse und ins Meer. Wie oft im Leben wohnt man schon direkt auf dem Meer?!  Das mussten wir an unserem letzten Abend erstmal im italienischen Restaurant „The Palm“ zelebrieren und genießen! Der Abschluss unserer Reise war genauso fantastisch wie alles begonnen hat, und kurz vor unserer Abreise hat es erst wieder begonnen zu regnen! Ein Zeichen, dass die Malediven traurig über meinen Abschied waren und mich bald wieder sehen wollen!

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

I hope you noticed while reading that this place was an absolute experience for me. We had the feeling that all employees are happy to be there and love their work. And that exactly who teach one of them radiated and that made the whole stay even more special.

Ich hoffe ihr habt beim Lesen gemerkt, dass dieser Ort für mich wirklich ein absolutes Erlebnis war! Wir hatten das Gefühl, dass auch alle Mitarbeiter gerne vor Ort sind und ihre Arbeit lieben. Und genau dieses Gefühl hat jeder Einzelne von ihnen ausgestrahlt. Das hat den ganzen Aufenthalt noch besonderer gemacht!

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

The Reef

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

The Palm

Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts Kuramathi Island Resort, Maldives, Fasten Ur Seatbelts

Travel Diaries Maldives – Kurumba Resort Maldives

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika

My first trip to the Maldives started from Cologne with Turkish Airlines. I could vaguely remember my bad experiences with Pegasus Airlines from Cologne to Dubai and was even more excited about our flight with Turkish Airlines. It was AMAZING! Not for nothing is Turkish Airlines one of the best airlines in Europe! Comfort, entertainment, and culinary highlights are highly valued and displayed! I recommend you to book a night flight. Time flew by, and we landed in Malé early in the morning.

Meine erste Reise auf die Malediven startete von Köln aus mit Turkish Airlines. Ich konnte mich noch wage an meine schlechten Erfahrungen mit Pegasus Airlines von Köln nach Dubai erinnern und war umso gespannter auf unseren Flug mit Turkish Airlines! Mir fällt nur noch eins ein – grandios! Nicht umsonst ist Turkish Airlines eine der besten Fluggesellschaften in Europa! Komfort, Entertainment und kulinarische Unterhaltung werden hier ganz groß geschrieben! Ich kann euch nur empfehlen, einen Nachtflug zu buchen! Die Zeit verging wie im Flug und schon waren wir in Malé gelandet.

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika

Barely out of the airport, we were given a warm welcome by a Kurumba Resort staff and taken to the speedboat. The 10-minute drive to the hotel flew by! Right after our warm welcome, we went to our deluxe bungalow. The pompous bathroom with the open air shower would be very helpful to have at home. Of course, I would also not mind having private beach access from the bedroom! Since we flew to the Maldives during the rainy season, we were fortunate that we had no more rain showers than on the first day. But hey! There are so many possibilities on the island that we first booked a massage in the relaxing Veli SPA area. We were completely relaxed after the massage, went back to our room, got dressed and had dinner at the restaurant Thila. Both the fresh fish and the location were awesome! I recommend you to have breakfast or dinner here during your stay. Afterward, we went to the Kandu Bar for a shisha with melon flavor. Delicious yay!!! You should not miss out!

Kaum aus dem Flughafen raus, wurden wir schon von einem Kurumba Resort Mitarbeiter empfangen und zum Speedboot gebracht. Die 10-minütige Fahrt zum Hotel verging wie im Flug! Gleich nach unserem herzlichen Empfang ging es zu unserem Deluxe Bungalow. Das pompöse Badezimmer mit der Dusche unter freiem Himmel hätte ich auch gerne Zuhause! Gegen Meerblick und einen eigenen Strandzugang von Schlafzimmer aus, hätte ich natürlich auch nichts einzuwenden! Da wir zur Regenzeit auf die Malediven geflogen sind, hatten wir mit mehr Regenschauern, als nur die vom ersten Tag gerechnet! Aber hey! Es gibt so viele Möglichkeiten auf der Insel, dass wir uns erstmal eine Massage im erholsamen Veli SPA Bereich gebucht haben. Völlig entspannt sind wir nach der Massage zurück ins Zimmer, haben uns rausgeputzt und sind los zum Restaurant Thila. Sowohl der frische Fisch, als auch die Location sind klasse! Ich kann euch nur empfehlen, während eures Aufenthaltes hier auf jeden Fall zu frühstücken oder zu Abend zu essen! Danach ging es noch in die Kandu Bar für eine Shisha mit Melonengeschmack! Lecker!! 🙂 Dürft ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika

When the sun showed up the next morning, we were overwhelmed by our beach in front of our bedroom. We could even see the swing in the sea. We jumped directly into the sea and then rocked in the hammock. We spent a lot of time in front of our bungalow, but of course, you can do a lot of other things at the Kurumba Resort Maldives such as Snorkeling, diving, yoga, a sunset trip with dolphins or just exploring the most beautiful sides of the islands!

Als sich die Sonne am nächsten Morgen gezeigt hat, waren wir überwältigt von unserem Strand vor unserem Schlafzimmer! Wir konnten sogar die Schaukel im Meer sehen! Wir konnten direkt ins Meer springen und danach in der Hängematte schaukeln. Wir haben wirklich eine Menge Zeit vor unserem Bungalow verbracht, aber ihr könnt natürlich noch eine Menge andere Dinge im Kurumba Resort Malediven unternehmen, wie z.B. Schnorcheln, Tauchen, Yoga, eine Sonnenuntergangsfahrt mit Delfinen oder aber auch einfach die schönsten Seiten der Inseln erkunden!

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika

.

We were not bored during our 3-day stay. On the last evening, we were allowed to test the Indian restaurant “Mahal”.  If you like something spicy and Indian kitchen, you should definitely have a try!

Uns wurde während unserem 3-tägigen Aufenthalt absolut nicht langweilig! Am letzten Abend durften wir noch das indische Restaurant „Mahal“ testen. Wer gerne etwas scharf und indisch isst, ist hier bestens aufgehoben!

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika

Unfortunately, we had to leave the resort the next morning. Did you know that Kurumba Resort Maldives was one of the first resorts in the Maldives? Luckily for us, it was not time to go home yet, but to another island, about which I will tell you more soon. If you still have a question about our stay, please write to me as usual in the comments section.

Am nächsten Morgen mussten wir das Resort auch schon leider wieder verlassen. Wusstet ihr, dass das Kurumba Resort Maledives eines der ersten Resorts auf den Malediven war? Für uns ging es aber zum Glück noch nicht nach Haus, sondern auf eine andere Insel, über die ich euch bald mehr berichten werde! Falls ihr noch eine Frage zu unserem Aufenthalt habt, schreibt sie mir wie immer einfach in die Kommentare.

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, AnnikaRestaurant Thila

Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika Kurumba Resort Maldives, Maldives, Fasten Ur Seatbelts, Annika