Tag: London

48 Hours in Dublin: What to Do When You Only Have 2 Days? 

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Dublin has so much to offer that it’s almost impossible to see all the sights within just two days. Although, if you just want to enter a “Touri Marathon” then, of course, everything works 😉

Even after studying for three years in Dublin I still have not been able to write a guide for you. I’ve been asked so many times from people about what one can do in Dublin. Considering all these things, I was all the more happy when I was allowed to explore the city again with the Guinness Storehouse 2 weeks ago.

So here is how I spent my 2 days in Dublin:

1st Day Itinerary

1.    8:00 am – Wake up!

2.    9:30 am – Gravity Bar Dublin

3.    10:00 am – Guinness Brewery tour

4.    12:30 pm – Lunch

5.    2:00 pm – Dublin Spire

6.    2:30 pm – Ha’ penny Bridge

7.    2:45 pm – Temple Bar

8.    3:00 pm – Trinity College

9.    4:00 pm – Grafton Street

10. 5:30 pm – Saint Stepehen’s Green

11. 6:00 pm – Dinner and Drinks

This was just the summarized version, now let’s get into the details.

8:00 am – Wake up!

Put on comfortable and naturally chic shoes, because, for sure, you will have an exciting day ahead of you. But besides that, the most important thing is none other than – breakfast. In the stylish Wilder Townhouse Hotel, you can not only live in the central area like a local but also enjoy a fresh breakfast buffet with many delicious dishes from the menu.

Alternatively, from Sophie’s, the restaurant at The Dean Hotel, have a look at the whole city during breakfast. Both hotels were the ideal starting points for our day.

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

9:30 am – Gravity Bar Dublin

Even if you were at Sophie’s for breakfast, the Gravity Bar in the Guinness Storehouse tops the view across Dublin. Although make sure to be there early. Why? Because at 9:30 am, the Guinness Storehouse is just starting up, and you can be the first one to enjoy a fresh Guinness with an insane view. If you don’t have a beer before 4, then you certainly aren’t living up to the spirit of Dublin.

If you really want to live the best stay in Dublin, then there is no way around a Guinness extra stout beer. The Guinness Storehouse tickets should be secured online before your visit. You save about 20% and can bypass queues too.

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

10:00 am – Guinness Brewery tour

 When there, you will notice that Panorama Bar is already full around 10 o’clock. So, go ahead and grab a thrilling tour with a guide. The Guinness Storehouse Tour is not a classic tour. Interactively you will get to know the story of the Guinness beer. My absolute highlight was my Stoutie.

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

12:30 pm – Lunch

Since I recommend you to visit the North Side and the Spire in Dublin, you should definitely eat in “The Church”. As the name indicates, it is a church but with a  restaurant in it along with a gigantic bar. It is really good.

 2:00 pm – Dublin Spire

Let’s go from Dublin’s landmark to the Ha’penny Bridge. On the way, you can either go through the alleys with individual shops or even on the famous O’Connell Street.

2:30 pm – Ha’Penny Bridge

Anyone who has ever read a novel by the Irish writer Cecilia Ahern has in any case already met the Ha ‘Penny Bridge. She is, of course, also known for her numerous love locks.

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

2:45 pm – Temple Bar

On the way from Ha’Penny Bridge to the Trinity College, you will pass through the famous Temple Bar district. At noon it is not as crowded as in the evening.

3:15 pm – Trinity College

The most famous Irish university is just outside the main shopping street. It is definitely worth a visit. The entrance to the library costs about 14 €.

4:00 pm – Grafton Street

Even Ed Sheeran has sung on the city’s shopping street. In addition to the shops and many side streets with restaurants and other individual shops, you will always find a musician whose music will accompany your shopping trip.

5:30 pm – Saint Stephen’s Green

At the end of Grafton Street, you come across the city park “Stephen’s Green” and here you can breathe again before you crash into the nightlife.

6:00 pm – Dinner and Drinks

At the numerous restaurants in Dublin, I had to think about which one I would like to recommend to you because everyone is special in their own way. For example, you can get fish and chips in the quaint pub “Gingerman”. Sophie’s not only offers breakfast, but also dinner.

In Monkstown, just about 20 minutes’ drive from the city centre, you will find many great restaurants such as “That’s Amore”. But you almost always need a reservation.

If you want to move on, get a recommendation from your waiter nearby. You always know the best spots that way.

2nd Day Itinerary

1.    9:00 am – Wake up!

2.    10:00 am – Off to Howth

3.    10:40 am – Cliff Walk

4.    1:00 pm – Lunch at the pier

5.    3:30 pm – Home sweet home

9:00 am – Wake up!

After the long day yesterday, you have earned an hour more sleep. Enjoy your breakfast and make your way to Howth, with some sturdy shoes.

10:00 am – Off to Howth

There is a bus that goes directly from downtown to Howth within 35 minutes, or you can take the train, which is a bit faster. With the bus, you can drive directly to the last stop to the “top” of the mountain and can quickly move toward the lighthouse. The train ride ends at the pier, and you could make the cliff walk to the lighthouse and back by bus.

10:40 am – Cliff Walk

We drove to the terminus by bus and then hiked to the lighthouse and back to the pier. The breathtaking cliffs let the hike fly by.

1:00 pm – Lunch at the Pier

If you like seafood, this is the place for you. In a hall, you can even examine the fresh catches. I celebrated my 19th birthday in the restaurant “Beshoffs The Market” and really enjoyed the fish plate.

3:30 pm – Home Sweet Home

Do not be too late on the way to the airport, as you can be surprised on a Sunday afternoon with traffic. The fastest way to get to the airport is by AirCoach or by taxi.

Let me know if my contribution helped you and if you have any further tips for us.

GER

Dublin hat so viel zu bieten, dass es fast unmöglich ist alle Sehenswürdigkeiten innerhalb von 2 Tagen zu sehen! Wenn man natürlich einen Touri Marathon einlegen möchte, geht alles 😉 . Nach meinem drei jährigem Studium in Dublin habe ich es bis heute noch nicht geschafft einen Guide für euch zu schreiben! Dabei werde ich so oft gefragt, was man in Dublin machen kann! Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich vor 2 Wochen mit dem Guinness Storehouse die Stadt nochmal erkunden durfte!

So habe ich 2 Tage in Dublin verbracht:

1st Day Itinerary

1.    8:00 am – Wake up!

2.    9:30 am – Gravity Bar Dublin

3.    10:00 am – Guinness Brewery tour

4.    12:30 pm – Lunch

5.    2:00 pm – Dublin Spire

6.    2:30 pm – Ha’ penny Bridge

7.    2:45 pm – Temple Bar

8.    3:00 pm – Trinity College

9.    4:00 pm – Grafton Street

10. 5:30 pm – Saint Stepehen’s Green

11. 6:00 pm – Dinner and Drinks

8:00 am – Wake up! 

Zieht euch bequeme und natürlich schicke Schuhe an, denn es wird ein aufregender Tag! Aber das Wichtigste zuerst – Frühstück! Im stylischen Wilder Townhouse Hotel könnt ihr nicht nur in einem zentralen Viertel wie ein „Local“ wohnen, sondern auch ein frisches Frühstücksbuffet mit vielen schmackhaften Gerichten von der Karte genießen!

Alternativ habt ihr von Sophie’s, dem Restaurant im The Dean Hotel, während des Frühstücks einen Blick auf die ganze Stadt!

Beide Hotels bieten den idealen Ausgangspunkt für unseren Tag!

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

9:30 am – Gravity Bar Dublin

Auch wenn ihr zum Frühstück im Sophie’s wart, toppt die Gravity Bar im Guinness Storehouse den Blick über ganz Dublin! Warum ihr schon so früh da sein solltet? Um 9:30 Uhr macht das Guinness Storehouse gerade erst auf und ihr könnt die ersten sein, die ein frisches Guinness mit einem wahnsinnigen Blick genießen! Kein Bier vor 4? Nicht in Dublin! Wenn ihr richtig in Dublin ankommen wollt, geht kein Weg an einem Guinness Bier mit extra Stout vorbei!

Die Guinness Storehouse Tickets solltet ihr euch online schon vor eurem Besuch sichern! Ihr spart ca. 20% und könnt Warteschlangen umgehen!

10:00 am – Guinness Brewery tour

Ihr werdet merken, dass es gegen 10 Uhr schon voller in der Panoramabar wird. Also nichts wie los und sichert euch eine spannende Tour mit einem Guide. Die Guinness Storehouse Tour ist absolut keine klassische Führung! Interaktiv lernt ihr die Geschichte von dem Guinness Bier kennen! Mein absolutes Highlight war mein Stoutie!

12:30 pm – Lunch

Da ich euch empfehle auch die Nordseite und den Spire in Dublin zu besichtigen, solltet ihr unbedingt in „The Church“ essen gehen. Hier ist der Name auch Programm! Ein Restaurant in einer alten Kirche mit einer gigantischen Bar! Wirklich klasse!

2:00 pm – Dublin Spire

Los geht es von Dublin’s Wahrzeichen zu der Ha‘ Penny Bridge. Unterwegs könnt ihr entweder durch die einzelnen Gassen mit individuellen Geschäften gehen oder aber auch über die berühmte O’Connell Street.

2:30 pm – Ha‘ Penny Bridge

Wer schon mal einen Roman von der irischen Schriftstellerin Cecilia Ahern gelesen hat, ist auf jeden Fall der Ha‘ Penny Bridge schon begegnet! Sie ist natürlich auch für ihre zahlreichen Liebesschlösser bekannt!

2:45 pm – Temple Bar

Auf dem Weg von der Ha‘ Penny Bridge zum Trinity College kommt ihr durch das bekannte Temple Bar Viertel! Mittags ist es auch nicht so sehr überlaufen wie am Abend!

View this post on Instagram

🤩 #Dublin

A post shared by Fasten Ur Seatbelts | Annika (@fasten_ur_seatbelts) on

3:15 pm – Trinity College

Die bekannteste irische Universität liegt direkt vor der Haupteinkaufsstraße. Sie ist auf jeden Fall einen Abstecher wert! Der Eintritt zur Bücherei kostet ca. 14€.

 4:00 pm – Grafton Street

Auf der Einkaufsstraße in der Stadt hat sogar schon Ed Sheeran gesungen! Neben den Geschäften und vielen Seitenstraßen mit Restaurants und weiteren individuellen Geschäften findet ihr immer einen Musiker, der euren Einkausbummel musikalisch untermalt!

5:30 pm – Saint Stepehen’s Green

Am Ende der Grafton Street stoßt ihr auf den Stadtpark „Stepehen’s Green“ und könnt nochmal tief durchatmen bevor ihr euch ins Nachtleben stürtzt!

6:00 pm – Dinner and Drinks

Bei den zahlreichen Restaurants in Dublin musste auch ich gerade überlegen, welches ich euch empfehlen möchte, da alle auf ihre eigene Art besonders sind!

Fish & Chips bekommt ihr zum Beispiel im urigen Pub „Gingerman“.

Sophie’s bietet nicht nur ein Frühstück an, sondern auch ein Abendessen.

In Monkstwon (ca. 20 Minuten Fahrt) von der Innenstadt findet ihr zahlreiche tolle Restaurants wie zum Beispiel das Restaurant „That’s Amore“. Ihr braucht aber fast immer eine Reservierung.

Wenn ihr danach noch weiter ziehen wollt, lasst euch eine Empfehlung von eurem Kellner geben, die in der Nähe ist! Sie kennen immer die besten Spots!

2nd Day Itinerary

1.    9:00 am – Wake up!

2.    10:00 am – Off to Howth

3.    10:40 am – Cliff Walk

4.    1:00 pm – Lunch at the pier

5.    3:30 pm – Home sweet home

9:00 am – Wake up!

Nach dem langen Tag habt ihr eine Stunde mehr Schlaf verdient! Genießt euer Frühstück und macht euch auf den Weg nach Howth (mit festem Schuhwerk).

10:00 am – Off to Howth

Es gibt einen Bus, der innerhalb von 35 Minuten direkt aus der Innenstadt nach Howth fährt oder ihr nehmt die Bahn, die etwas schneller ist. Mit dem Bus könnt ihr direkt bis zu Endstation an die „Spitze“ vom Berg fahren und seid schneller am Leuchtturm. Die Bahnfahrt endet am Pier und ihr könntet die Klippenwanderung bis zum Leuchtturm machen und mit dem Bus wieder zurück.

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

10:40 am – Cliff Walk

Wir sind bis zur Endstation mit dem Bus gefahren und dann zum Leuchtturm und zurück zum Pier gewandert! Die atemberaubenden Klippen lässt die Wanderung wie im Flug vergehen!

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

1:00 pm – Lunch at the pier 

Wer Meeresfrüchte mag, ist hier genau richtig! In einer Halle könnt ihr sogar die frischen Fänge begutachten! Meinen 19. Geburtstag habe ich im Restaurant „Beshoffs The Market“ gefeiert und die Fischplatte richtig genossen!

3:30 pm – Home sweet home 

Macht euch nicht zu spät auf den Weg zum Flughafen, da man auch an einem Sonntag gegen Nachmittag mit Verkehr überrascht werden kann! Zum Flughafen kommt ihr am schnellsten mit den AirCoach oder einem Taxi.

Lasst mich wissen, ob euch mein Beitrag geholfen habt und ob ihr noch weitere Tipps für uns habt!

Guinness Storehouse

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

The Wilder Townhouse

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Sophie’s Dublin

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

The Church

Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip Dublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City tripDublin, Guinness Storehouse, Guinness, Ireland, City trip

Discover East London

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Although I’ve been to London, a few times and have been living near London for two years, the “East London” was unchartered territory for me. But since my last visit to London I can say with conviction that it is the neighborhood of artists and innovators. Shoreditch, Hoxton, Spitalfields, and Whitechapel make up the four districts of the East End that is increasingly up and coming as a hub of activity. The four districts are so close to the city center but somehow still so far away. In many areas, you can clearly see that the district is in an absolute positive upheaval. You will not find rows of white English houses with colorful doors here but painted streets, modern skyscrapers and cool markets.

Things to do in East London

There are quite a few things to indulge in while you are in East London.

Shopping

Boxpark – A 61-containers pop-up mall invites you to feast and shop in it. On the ground floor, you will not only find the it Nike & Co., but also numerous individual shops of young designers. My favorite here are the containers with postcards, notebooks and lots of pointless things that you do not really need, but still immediately buy. And if you are already hungry, then just drop in on the first floor.

Spitalfields Market – Just a few minutes’ walk away is Spitalfields Market. Here too, there is a similar concept as in Boxpark. It is one of London’s most popular markets because it has something for everyone. Not far from here is also Liverpool Street.

The Brick Lane Vintage Market – In case you’re looking for real vintage treasures, Brick Lane Market is the perfect place for you. If you are a hipster then you will not be leaving this market so fast. I particularly liked the unique items like for e.g. a denim jacket with modern lettering.

One New Change – For those who prefer to visit a mainstream shopping center, I recommend the relatively new (2010) shopping center “One New Change”. Since it is more in the financial district, it is not crowded at the weekend and you can also enjoy a great view over London on the roof from here.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Sightseeing:

London Tower Bridge – London Tower Bridge is a must see when you are in East London. It is within a walking distance of all the neighborhoods.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Food

Breakfast:

Grounded Coffee Company – Accompanying efficient and superb service this place offers food that is not only delicious but fresh, too. Compared with the prices everywhere in London, I found it relatively cheap.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Dinner:

Amber London – I will probably never forget the evening that I spent here! We were so warmly welcomed and accompanied throughout the evening that we did not miss a thing. The icing on the cake was, of course, the Mediterranean cuisine and well every dish that came in front of my nose. Indescribably delicious in a warm and modern location I was blown away by their everything. I have read at many places people recommending its breakfast which is a great hit, too.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Where to stay?

New Road Hotel

All of the above locations are within walking distance of the New Road Hotel in Whitechapel. The stylish, industrial-style accommodation is perfect for a trip to London. Both price and cleanliness are unparalleled at the New Road Hotel. With the nearby Metro, just 3 minutes away, you can reach the City of London within 20 minutes.

In particular, I liked that I could order modern dishes at breakfast à la carte. Of course, the classic English breakfast is offered here. On the first evening, I was really happy that we could eat in the hotel in the evening. After a long day of sightseeing, there is nothing better than falling asleep in the evening right after a delicious and fulfilling meal.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

DEU

Obwohl ich jetzt schon einige Male in London war und auch schon für 2 Jahre in der Nähe von London gewohnt habe, ist mir „East London“ bisher nicht so ein Begriff gewesen.

Nach meinem letzten Besuch in London kann ich sagen, dass es das Viertel der Künstler und Kreativen ist! Shoreditch, Hoxton, Spitalfields und Whitechapel bilden die vier Distrikte des East End, die immer mehr im kommen sind! Sie liegen so nah an der Innenstadt aber irgendwie auch so fern! In vielen Bereichen kann man stark erkennen, dass das Viertel in einem absoluten positiven Umbruch steht. Weiße englische Häuserreihen mit bunten Türen findet ihr hier nicht, aber dafür bemalte Straßen, moderne Hochhäuser und coole Märkte!

Things to do in East London

Shopping

Boxpark – Eine Pop-Up Mall aus 61 Container lädt zum schlemmen und shoppen ein! Im Erdgeschoss wird man nicht nur bei Nike & Co. fündig, sondern auch bei den zahlreichen individuellen Shops der jungen Designer. Mein Favorit sind die Container mit Postkarten, Notizbücher und ganz vielen sinnlosen Dingen, die man eigentlich nicht braucht, aber sofort kauft! Schon hungrig? Dann einfach mal auf der ersten Etage vorbeischauen!

Spitalfields Market – Nur wenige Gehminuten weiter gelangt ihr zum Spitalfields Market. Hier herrscht ein ähnliches Konzept wie im Boxpark. Er zählt zu den beliebtesten Märkten in London, weil er für jeden Geschmack etwas zu bieten! Nicht weit von hier ist auch die Liverpool Street!

The Brick Lane Vintage Market – Sucht ihr aber nach richtigen Vintage Schätzen seid ihr auf dem Brick Lane Market am besten aufgehoben! Als Hipster wird man diesen Markt nicht so schnell verlassen! Mir haben besonders gut die einzigartigen Teile gefallen wie z.B. eine Jeansjacke mit modernen Schriftzügen.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

One New Change – Für alle die dann doch lieber ein mainstream Shoppingcenter besuchen wollen, empfehle ich das relativ neue (2010) Shoppingcenter „One New Change“. Da es eher im Bankenviertel liegt, ist hier am Wochenende tote Hose und ihr habt auf dem Dach noch eine tolle Aussicht über London!

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Sightseeing:

London Tower Bridge – London Tower Bridge ist ein Pflichtprogramm, wenn man in East London ist! Sie ist von allen Vierteln fussläufig zu erreichen!

Food:

Breakfast:

Grounded Coffee Company –  Der Service ist hervorragend und die Speisen sehr lecker und auch frisch! Für Londoner Verhältnisse finde ich es auch relativ preiswert.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Dinner:

Amber London – An diesen Abend erinnere ich mich unwahrscheinlich gerne zurück! Wir wurden so herzlich empfangen und über den ganzen Abend begleitet, dass es uns an nichts gefehlt hat! Das i-Tüpfelchen war natürlich die mediterrane Küche und jedes Gericht vor meiner Nase! Unbeschreiblich lecker in einer warmen und modernen Location! Ich habe in vielen Empfehlungen gelesen, dass auch das Frühstück ein Hit ist!

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

Where to stay?

New Road Hotel

Alle oben beschriebenen Orte sind von dem New Road Hotel in Whitechapel fußläufig zu erreichen. Die stylische Unterkunft im industriellen Stil bietet sich hervorragend an für einen Trip nach London! Sowohl preislich als auch von der Sauberkeit kann man im New Road Hotel nicht meckern. Mit der nah gelegenen Metro (3 Minuten entfernt) erreicht man die Londoner City innerhalb von 20 Minuten.

Besonders gut hat mir gefallen, dass ich beim Frühstück à-la-Carte moderne Gerichte bestellen konnte! Natürlich wird auch das klassische englische Frühstück angeboten!

Am ersten Abend habe ich mich richtig gefreut, dass wir abends auch im Hotel essen konnten! Nach einem langen Sightseeingtag gibt es nichts besseres, als abends direkt nach einem leckeren Essen ins Bett zu fallen.

East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts East London, London, East End, Fasten Ur Seatbelts

 

 

Best Eating Neighbourhoods in London

London, Restaurant

In terms of food, London has a lot to offer. It has thousands of unique restaurants in almost every price range. Many restaurants nowadays are so well-known not only just because of their exquisite food but also because of their elegant and unique interiors. However, only visiting the “Instagramable” restaurants might not be a good choice, make sure you visit the classic pubs. A pub can be found almost in every corner and visiting them will never be a mistake. But if you’re in one of the neighbourhoods listed below, make sure to drop in on my restaurant and cafe referrals.

Essenstechnisch hat London einiges zu bieten! Es gibt tausende von individuellen und einzigartigen Restaurants in jeder Preiskatogerie. Viele Restaurants sind mittlerweile so bekannt, weil sie nicht nur mit ihren Gerichten glänzen, sondern auch mit ihrem Interior!  Jedoch solltet ihr nicht nur die „Instagramable“ Restaurants besuchen, sondern auch einen klassischen Pub! Einen Pub findet ihr fast an jeder Ecke und macht mit dieser Entscheidung nie etwas verkehrt! Wenn ihr euch aber in einer der unten aufgeführten Viertel aufhaltet, schon doch mal bei meinen Restaurant und Café Empfehlungen vorbei!

Belgravia

Peggy Porschen

Ordinarily, cupcakes are not my thing but the Salted Caramel by Peggy Porschen is like poetry. If you want to feel like a princess, go to Peggy Porschen in the posh London district of Belgravia. The cute store decorated in pastel pink is not only great for pictures, but also for a heavenly experience.

London, Foodguide, Fasten Ur Seatbelts, London Restaurants

Normalerweise sind Cupcakes nicht so mein Ding, aber der Salted Caramel von Peggy Porschen ist ein Gedicht! Wenn ihr euch wie eine Prinzessin fühlen wollt, geht zu Peggy Porschen im vornehmen Londoner Stadtteil Belgravia. Der niedliche Laden verziert in Pastellrosa bietet sich nicht nur für tolle Bilder an, sondern auch für eine himmlische Erfahrung!

Mayfair

Elan Café

Anyone who likes pink and trendy locations with sweet little delectations must visit the Elan Café. Especially for a memorable picture in front of the flowery photo wall or an incredibly delicious cake. But you should reserve a table beforehand because the Elan Café is in great demand.

London, Restaurant

Wer auf rosa und trendige Locations mit süßen Kleinigkeiten steht, muss das Elan Café besuchen. Allein schon für ein Bild vor der blumigen Fotowand oder eine wahnsinnig leckeren Kuchen! Ihr solltet euch aber vorher einen Tisch reservieren, denn das Elan Café ist heiß begehrt !

London, Restaurant

Sketch

The perfect combination of glamor, tradition, and modernity can be found at the Sketch restaurant. It consists of several bars and restaurants. The restaurants can be distinguished by their unique decor. I especially liked the pink furniture. We had breakfast in the Parlour Room, and it was excellent! No matter what you order, you will always be surprised. The smoothie “Avocadolicious”, the porridge, and my egg with salmon and avocado were especially delicious. A dream! Afterward, you can go shopping on Regent Street right around the corner.

London, Foodguide, Fasten Ur Seatbelts, London Restaurants

Die perfekte Kombination aus Glamour, Tradition und Modernität findet ihr im Sketch. Es besteht aus mehreren Bars und Restaurants. Die Restaurants lassen sich anhand ihrer einzigartigen Einrichtung unterscheiden. Mir hat natürlich besonders gut die rosa Einrichtung gefallen! Wir haben im Parlour Room gefrühstückt und es war exzellent! Egal was ihr bestellt, ihr werdet immer überrascht! Besonders lecker war der Smoothie „Avocadolicious“, das Porridge und mein Ei mit Lachs und Avocado. Ein Traum! Anschließend könnt ihr direkt auf der Regent Street shoppen gehen!

Notting Hill

Aubaine

Wer sich zur Winterzeit im wunderschönen Notting Hill aufhält, darf gerne in dem französischen Restaurant „Aubaine“ vorbeischauen. Die himmlischen Weihnachtscocktails bringen einen direkt in Weihnachtsstimmung! Vor allem finde ich, dass das Weihnachtsmenu zu einem fairen Preis von ca. 27 Pfund angeboten wird und man dafür aber auch zum Beispiel eine schmackhafte Ente oder Lachs serviert bekommt.

London, Restaurant, Fasten Ur Seatbelts

Those who spend some time in beautiful Notting Hill during winter may like to stop by the French restaurant “Aubaine”. The heavenly Christmas cocktails give a perfect feel of the Christmas spirit. Above all, I think that the Christmas menu is offered at a fair price of about £27 and you will also get a tasty duck or salmon as a sample.

London, Restaurant, Fasten Ur Seatbelts

Shoreditch

Nobu Hotel Shoreditch

In Shoreditch, you will discover modern street art, great shopping markets and the Nobu Restaurant at Nobu Hotel Shoreditch. We had the pleasure to stop by for the weekend brunch. The huge bar impressed me immediately along with the incredibly attractive raspberry cake in front of the bar. In addition to the sweet treats in front of the bar, the brunch also includes a freshly prepared Japanese brunch buffet. The brunch will be on the weekend from 11 am to 3 pm and starts at £45.

London, Restaurant, Fasten Ur Seatbelts

 

In Shoreditch entdeckt ihr moderne Street Art, tolle Shopping Märkte und das Nobu Restaurant im Nobu Hotel Shoreditch. Wir hatten das Vergnügen zum Weekend Brunch vorbeizuschauen . Die riesige Bar hat mir natürlich sofort imponiert und der unglaublich attraktive Himbeerkuchen vor der Bar! Neben den süßen Leckereien vor der Bar, beinhaltet der Brunch auch ein frisch zubereitetes japanisches Brunch Buffet. Der Brunch wird am Wochenende von 11 Uhr bis 15 Uhr angeboten  und startet ab 45 Pfund.

South Bank

OXO Tower

Since I like watching cities from the top anyway, the OXO Tower Restaurant is the perfect dinner location for me. Here you will enjoy a tantalizing dinner over London and the lights of London during dinner.

On the 8th floor, right on the Thames, we were greeted warmly and accompanied to our table by the window. The service was extremely friendly and helped me improbably with the selection of courses since I could not decide between the many treats. Whether the grilled prawns for starters, the dry-aged Aberdeen Angus fillet steak, or the apple pie for dessert, they were all the finest. Aside from my steak, I had sweet potato mustard and a salad – the icing on the cake to my fillet! I can only suggest you enjoy a hot cocktail after your dinner in the cold days as they are so delicious!

London, Foodguide, Fasten Ur Seatbelts, London Restaurants

Da ich sowieso gerne Städte von oben beobachte, ist das OXO Tower Restaurant die ideale Dinner Location für mich. Abendessen über London und die Lichter von London während eines köstlichen Abendessens genießen. Im 8. Stock, direkt an der Themse, wurden wir sehr herzlich begrüßt und zu unserem Platz am Fenster begleitet. Der Service war überaus freundlich und hat mir auch unwahrscheinlich bei der Gangauswahl geholfen, da ich mich zwischen den vielen Leckereien nicht entscheiden konnte. Ob die gegrillten Garnelen als Vorspeise, das Dry-aged Aberdeen Angus Filet Steak, oder der Apfelkuchen als Nachtisch, waren alle vom Feinsten! Als Beilage zu meinem Steak hatte ich Süßkartoffelmuß und einen Salat – das i-Tüpfelchen zu meinem Filet! Ich kann euch nur nahelegen, nach eurem Abendessen an den kalten Tagen noch einen heißen Cocktail zu genießen! Sie sind so lecker!

 

Tower Bridge

The Ivy Tower Bridge

Lying on the banks of the Thames, restaurant “The Ivy Tower Bridge” offers a unique view of the Tower Bridge. The exquisite décor and fantastic service give the food the icing on the cake. I had a hard time deciding between all the goodies but could not have fared better with fresh salmon for starters and a tasty 200g filet with sweet potato fritters as the main course.

Im „The Ivy Tower Bridge“  ist der Name wirklich Programm! Wir hatten von unseren Plätzen aus einen einmaligen Blick auf die Tower Bridge! Die exquisite Einrichtung und der fantastische Service verleihen dem Essen das i-Tüpfelchen! Ich hatte wirklich Probleme, mich zwischen all den Leckereien zu entscheiden, aber hätte es dann doch nicht besser treffen können mit frischem Lachs zur Vorspeise und einem schmackhaften 200g Filet mit Süßkartoffelpommes als Hauptspeise!

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

 

 

Living in the heart of London’s financial district

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

Stay

Nach 45 Minuten mit der Bahn vom London Stansted Airport erreichen wir die Liverpool Station und nach nur 4 weiteren Gehminuten das Luxushotel South Place Hotel in London City. Unsere ersten Eindrücke auf dem Weg zum South Place Hotel:

  • „Wir müssen in einem Geschäftsviertel sein.“
  • „Da ist ein Pub direkt neben unserem Hotel!“
  • „Der Pub ist voll. TOP!“

Viel spannender ist aber, dass wir, nachdem wir auf unser Zimmer gebracht wurden, festgestellt haben, dass wir nicht nur das ganze Geschehen auf der Straße, in den Büros, sondern auch den Pub gegenüber beobachten können, ohne von den Geräuschen etwas mitzubekommen… Wir hätten stundenlang vor den riesigen Fenstern in unserem Zimmer sitzen können, um die Nachbarschaft zu beobachten!

After 45 minutes by train from London Stansted Airport, we will arrive at Liverpool Station and just 4 minutes’ walk from the luxury South Place Hotel in London City. Our first impressions on the way to the South Place Hotel:

– “We have to be in a business district.”

– “There’s a pub right next to our hotel!”

– “The pub is full. TOP!”

What’s more exciting is that, after being taken to our room, we realized that we cannot only watch the whole thing happening on the street, in the offices, but also the pub, without any of the noise … We could spend hours in front of the huge windows in our room to watch the neighborhood!

Allerdings wollten wir auch selbst unter die Leute und haben uns für ein Abendessen im Hotelrestaurant „Chop House“ entschieden. Das zarte Burgerfleisch mit Pommes und einem Glas Wein war der krönende Abschluss, bevor es wieder in unser modernes, im urbanen Stil eingerichtete Zimmer ging.

However, we also wanted to be among the people and decided to have dinner in the hotel restaurant “Chop House”. Delicious burger meat with chips and a glass of wine were the grand finale before returning to our modern, urban-style room.

Die Fenster in unserem Zimmer konnten wir für unser „Nachtkino“ komplett abdunkeln. Der Fernseher bewegt sich sogar mit der Fernbedienung von der Cocktail-/Minibar bis zum Bett. 🙂 Wer möchte kann sich auch eine andere Kissenform aus dem Pillow Menu bestellen! Ich habe auch so tief und fest geschlafen!

We could completely darken the windows in our room for our “night cinema”. The TV even moves with the remote control from the cocktail / mini bar to the bed. 🙂 If you want, you can also order another pillow form from the Pillow Menu! I also slept so nonchalantly and firmly!

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

Wer morgens vor dem Frühstück eine Runde laufen gehen möchte, hat sogar in seinem Zimmer einen Plan mit Joggingrouten vorliegen! Eine andere Option wäre die GYM in der ersten Etage und danach ein kleiner Abstecher in der erstklassigen Spa Area! Bestellt euch auf jeden Fall mindestens 1x das Frühstück aufs Zimmer und lasst euch so richtig verwöhnen!

f you want to go for a run in the morning before breakfast, there is even a map with jogging routes in your room! Another option would be the GYM on the first floor and then a short detour to the world-class Spa Area! In either case, order breakfast at least once in your room and let yourself be pampered!

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

Apropos verwöhnen… Das Hotel verfügt auch über eine Cocktailbar auf der Dachterrasse und das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant „Angler“.

Talking about pampering … The hotel also has a rooftop cocktail bar and the Michelin starred restaurant “Angler”.

Food

Natürlich wollten wir auch Mal auswärts Essen gehen und es hat uns in das direkt in das nur 1,5 km weit entfernte am Ufer der Themse liegende Restaurant „The Ivy Tower Bridge“ verschlagen. Hier ist der Name wirklich Programm! Wir hatten von unseren Plätzen aus einen einmaligen Blick auf die Tower Bridge! Die exquisite Einrichtung und der fantastische Service verleihen dem Essen das i-Tüpfelchen! Ich hatte wirklich Probleme, mich zwischen all den Leckereien zu entscheiden, aber hätte es dann doch nicht besser treffen können mit frischem Lachs zur Vorspeise und einem schmackhaften 200g Filet mit Süßkartoffelpommes als Hauptspeise!

Of course, we also wanted to go out for dinner and it took us into the directly in the only 1.5 km far away on the banks of the Thames lying restaurant “The Ivy Tower Bridge”. We had an unique view of the Tower Bridge from our seats! The exquisite decor and fantastic service give the food the icing on the cake! I had a hard time deciding between all the goodies but could not have fared better with fresh salmon for starters and a tasty 200g filet with sweet potato fritters as the main course!

To Do

The observation deck, the Shard – London habe ich bereits aus dem London Eye von oben gesehen und kann die Fahrt mit dem London Eye auch nur empfehlen. Aber wer gerne ein Glas Champagner auf 310m Höhe  trinkt (oder ein anderes Getränk) und in Ruhe jeden Winkel von London genießen möchte, sollte die Aussichtsplattform „the Shard“ besuchen! Tickets inklusive Champagner bekommt ihr hier.

I  have already seen London from above from the London Eye and recommend the ride on the London Eye, too. But if you like to drink a glass of champagne at 310m (or another drink) and enjoy every corner of London, visit the observation deck “the Shard”! Champagne is included in the tickets .

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

London Tower Bridge – Ein Foto mit der London Tower Bridge und ein Spaziergang über ein Wahrzeichen von London, solltet ihr auf jeden Fall auf einer eurer London-Reisen erlebt haben.

A photo with the London Tower Bridge and a walk on a landmark of London, you should definitely have experienced on one of your London trips

London, Fasten Ur Seatbelts, London Guide, South Place Hotel

The Borough Market – Nur wenige Gehminuten von „the Shard“ findet ihr auch den Borough Market. Hier könnt ihr alle Köstlichkeiten probieren, bevor ihr überhaupt etwas kaufen möchtet. Mein Tipp: Die salted Caramel Schokolade!

Within a walking distance of “The Shard” you will also find the Borough Market. Here you can try all the delicacies before you even want to buy anything. My tip: The salted caramel chocolate!

Schlendert durch das Londoner Finanzviertel und genießt die einzigartige Architektur zwischen den Wolkenkratzern.

Stroll through London’s financial district and enjoy the unique architecture between the skyscrapers.

Top Instagram Photo Spots

South Place Hotel, The Ivy Tower Bridge, Tower Bridge, The Shard, Skyscraper the Gherkin

Noch nicht genug von London? Dann schaut euch diesen Artikel an und vergesst nicht mein Lieblingscafé zu besuchen!

 

Central London with Holidu

London, Fasten Ur Seatbelts, Annka

As you may have noticed on my Instagram account last weekend, Caro and I were in London for a weekend. Actually, our trip had not started so well since Ryanair had canceled our outbound flight on Friday night a few weeks ago. BUT we were able to re-book for free and leave Saturday morning. In addition, there was a 40 € voucher, which I have, of course, already redeemed. The return flights from Cologne to London have cost 28 €.

We were accommodated in an apartment that is just 5 minutes walk from Victoria Coach Station. So it was super easy to get into the city by bus from London Stansted, and we were right by our apartment, which is also minutes from Buckingham Palace, Westminster Cathedral and the other; ideal for walking around much of London’s hot spots and saving yourself the expensive Oyster ticket.
I found our accommodation on holidu.com, the search engine for apartments, so I did not have to compare all apartments from different providers, but I could directly choose the right apartment on holidu.com!
Of course, if you are in London for only 1 ½ days, you do not have much time to explore everything. But are you ready for my highlights??!!!

Wie ihr bestimmt auf meinem Instagram Account letztes Wochenende mitbekommen habt, waren die Caro und ich in London für ein Wochenende! Eigentlich hatte unsere Reise nicht ganz so gut begonnen, da Ryanair vor ein paar Wochen unseren Hinflug am Freitagabend storniert hatte. ABER wir konnten kostenlos umbuchen und Samstag früh losfliegen. Zusätzlich gab es noch einen 40€ Gutschein, den ich natürlich schon eingelöst habe. Die Flüge von Köln nach London haben hin und zurück 28€ gekostet.

London, Fasten Ur Seatbelts, Annka

Untergebracht waren wir in einem Apartment nur 5 Gehminuten von der Victoria Coach Station entfernt. So konnten wir super easy mit dem Bus vom London Stansted in die Stadt gebracht werden und waren direkt an unserem Apartment – welches auch nur wenige Minuten vom Buckingham Palace, Westminster Cathedral und dem entfernt ist. Ideal um einen Großteil der Londoner Hot Spots zu Fuß abzulaufen und sich das teure Oyster Ticket zu sparen!
Gefunden hatte ich unsere Unterkunft über holidu.de , der Suchmaschine für Ferienwohnungen. So musste ich nicht alle Wohnungen von verschiedenen Anbietern vergleichen, sondern konnte mir direkt die passende Wohnung auf holidu.de aussuchen!

Wenn ihr nur für 1 ½ Tage in London seid, habt ihr natürlich nicht viel Zeit, um alles zu erkunden. Deswegen habe ich für euch meine Highlights!

Food:

– Breakfast at the Sketch in Mayfair
– Tea Time with Peggy Porschen
– Dinner at OXO Tower Restaurant.
Of course, you will get a detailed food guide from me soon!

Ihr bekommt aber natürlich noch einen ausführlichen Food Guide von mir!

Shopping:

– Oxfort Street
– Soho
– Harrods / Knightsbridge
– Regent Street

Sightseeing:

– Big Ben
London Eye
– Westminster Abbey
– Christmas lights at Regent Street

Shopping & Sightseeing: We have just been shopping all Saturday and admiring the Christmas lights in the shopping streets. But on Sundays, we got up very early so we could see London Eye & Co before the tourist rush. If you also want to go to the London Eye, I recommend the VIP Ticket. Although it costs 40 pounds, but you do not have to wait long, so you will still have time left of the day. Do not forget to take a picture with a red phone booth. 😉
Get around: From the airport, the quickest way to get to the city is by train. I’ll do that again in the future because a bus ride takes just under 2 hours. In the city, we did almost everything on foot or drove UBER because it is almost as expensive to 2, as if we had each bought a day ticket for just under 17 €.

Wir haben den ganzen Samstag nur geshoppt und die Weihnachtslichter in den Einkaufsstraßen bewundert. Aber sonntags sind wir dann extra ganz früh aufgestanden, damit wir London Eye & Co noch vor dem Touristenansturm sehen konnten. Wenn ihr auch aufs London Eye gehen wollt, empfehle ich euch das VIP Ticket. Es kostet zwar 40 Pfund, aber dafür müsst ihr nicht lange anstehen und habt noch etwas vom Tag! Vergesst nicht ein Bild mit einer roten Telefonzelle zu machen. 😉

Get around: Vom Flughafen kommt ihr am schnellsten mit der Bahn in die Stadt. Das werde ich in Zukunft auch wieder machen, da eine Busfahrt knapp 2 Stunden dauert. In der Stadt haben wir fast alles zu Fuß gemacht oder sind UBER gefahren, da es zu zweit fast genauso teuer ist, wie wenn wir uns jeder ein Tagesticket gekauft hätten für knapp 17€.